World Tours, Reiseagentur Weltreisen, Fernreise Online
World Tours, Reiseagentur Weltreisen, Fernreise Online
WORLD TOURS
WORLD TOURS

PALAU ... "am Ende des Regenbogens"

Micronesia

Entdecken Sie die einzigartigen ROCK- & SEVENTY ISLANDS! (UNESCO- Nature World Heritage)

Die Republik BELAU (Palau) liegt knapp 1000 km östlich der Philippinen und erstreckt sich über ein Meeresgebiet von ca. 700 km Länge. Knapp 18 Tsd. Einw. leben auf nur 8 bewohnten Inseln. Die größte und gleichzeitig unerschlossenste Insel ist Babeldaob. An ihrer Südspitze liegt auch die Inselhauptstadt KOROR (ROR) und der Flughafen. Zu 1/3 spürt man noch den Einfluß Asiens, zu 2/3 ist man schon in der Südsee. PALAU ist die ideale Südsee-Alternative abseits von den üblichen Touristenströmen.

Viele der Inseln sind wegen der unglaublich dichten Tropenvegetation und den unterspülten Ufern kaum zu betreten. Zahlreiche andere bestehen aus den schönsten Traumstränden und Buchten des Pazifiks mit menschenleeren, von Kokospalmen gesäumten Stränden. Zu Kaisers Zeiten deutsche Überseekolonie, lag auf der Palau-Insel Peleliu im II.Weltkrieg das Pazifik-Hauptquartier der Japaner. Noch heute kann man die gespenstischen Bunkerruinen im Dschungel, die Flugpiste sowie verrostete Panzer und Geschütze besuchen bei denen verlustreiche Kämpfe mit den US-Marines stattfanden. 75 Unterwasserwracks erfreuen heute Taucher aus aller Welt.

Foto: © WORLD TOURS

Eines der schönsten Vergnügen auf Palau sind Ausfahrten mit den Speed-Boats auf die unbewohnten Inseln und Atolle !

Die PALAUENS sind liebenswerte, lebenslustige Südseebewohner, die harte Arbeit auf´s Schärfste verabscheuen. Diese Erfahrung mussten schon die früheren, deutschen Kolonialherren machen, die vergeblich versuchten, die Inselbewohner vom Fun auf Meer und Beach wegzuholen und zu Ackerbauern zu degradieren. Wenn man wirklich jemanden arbeiten sieht, ist es mit Sicherheit einer der zahlreichen philippinischen Gastarbeiter. Bringen Sie nach Palau Geduld mit und vermeiden Sie eine Ansteckung der Insulaner mit europäischen Streßsymtomen: Sie würden ohnehin auf totales Unverständnis stoßen. Stattdessen lächeln Sie und passen Sie sich der Mentalität an!


Foto: © WORLD TOURS

PALAU eiEine der außergewöhnlichsten und schönsten Insellandschaften der Erde. Seit vielen Jahrzehnten der Tauchspot Nr. 1 auf der Welt und von WORLD TOURS erstmals in Europa schon 1980 als Geheimtipp angeboten.

Entdecken Sie die aufregendsten Unterwasserspots der Welt:
Blue Corner, Silas Tunnel, Turtle Cave, Airai Channel, Shark City und den berühmten Jellyfish-Lake. Übrigens: Kein geringerer als Jacques Costeau erklärte den "Ngemelis Wall" zur besten Tauchwand auf dieser Erde!

400 Trauminseln für Südseefans -von denen nur 8 bewohnt sind -für Inselabenteurer und Leute die ganz weit weg mal alles hinter sich lassen wollen.

Foto: © WORLD TOURS

Fast paradiesische Zustände findet man noch auf der kaum erschlossenen Hauptinsel "Babeldaob": Versteckte Wasserfälle, dichten Dschungel, weite Lagunen und ein Labyrinth von Mangroven-Flüssen mit flinken Salzwasseralligatoren. Deshalb: Arme und Beine nicht vom Boot baumeln lassen! 

Unheimlich wirken die verlassenen Bunker, Höhlenunterstände und Geschütze des japanischen Pazifik- Hauptquartiers aus dem II. Weltkrieg inmitten des Dschungels auf "Peleliu". Die Fahrt mit PS-starken Powerboats ab Koror dauert ca. 3 Stunden. Außerdem besteht eine Flugverbindung ab Koror mit kleinen Maschinen - kaum teurer als das Boot.

Die Inselhauptstadt Koror ist auch heute noch ein kleines, ruhiges Städtchen mit ein paar Supermarkets und Einkaufszeilen, einer Auswahl an Tauchveranstaltern und exzellenten, kleinen Restaurants in denen vor allem Shusi und Sashemee-Fans auf ihre Kosten kommen. Unweit der Stadt führen alte Steinstraßen, vor Jahrhunderten aus dem Dschungeldickicht gehauen, zu Stätten alter verlassener Dörfer. Die traditionellen Langhäuser (Bais) dienen z.T. noch als Versammlungsorte der einzelnen Familien-Clans. Sogenannte Storyboards, handgeschnitzte und bemalte hölzerne Tafeln, die Geschichten u. Legenden erzählen, sind heute begehrte Palau-Souvenirs.

 

Auf den "Rock-Islands"finden sich geheimnisvolle, unterirdisch mit dem offenen Meer verbundene Seen, Höhlen und Grotten. Im weltberühmten "Jellyfish-Lake" leben zigtausende von harmlosen Meeresquallen, die dem Sonnenstand folgend im Rythmus 2-3 mal am Tag den See von einer zur anderen Seite durchqueren.

Diving Palauzzählt zu den schönsten Tauchgebieten weltweit. Mehr als 75 Tauchplätze werden betaucht. Neben allen Arten von spektakulären Rifftauchgängen gibt es die bekannten Blue Holes und ebenfalls viele Wracks aus dem zweiten Weltkrieg. Viele Tauchplätze liegen am Aussenriff, fast ausschliesslich Drop Offs, mehrere hundert Meter senkrecht in die Tiefe fallende Steilwände. Die Begegnung mit den „Herrschern der Meere“, den Haien und anderen Grossfischen ist hier zwar die Regel aber immer wieder eine faszinierende und atemberaubende Begebenheit. Die Artenvielfalt der kleineren Meeresbewohner – Fischen, Schnecken, Korallen - ist ebenso erstaunlich wie enorm. Es gibt mindestens 60 verschiedene, spektakuläre Drop-Offs, wie die Great Ngemelis Wall, die 350m abfällt. Es gibt ein gutes Dutzend Blue Holes; große Mantaschwärme, herrliche Höhlensysteme und eine unüberschaubare Vielfalt an Weichkorallen und alle bekannten Arten von Riff-Fischen.
Spektakulär ist der berühmte Jellyfish-Lake in dem sich, je nach Sonnenstand, zigtausende (nichtnesselnde) Quallen synchron von einer
Seite zur anderen bewegen.


7 Tage Tauchboot - Diving Daytours - Pauschl- & Sonderangebote für Taucher:


Bitte anfragen > mail@worldtours.de



Weitere Ziele in MICRONESIEN ?

 

Gerne erweitern wir Ihre individielle Palau-Reise nach YAP - TRUK oder POHNPEI

 

YAP liegt etwa 450km nordöstlich von Palau und wird von Continental Air Micronesia angeflogen. Yap ist ein Gebilde aus 4 Inseln, die durch Brücken, Straßen und Kanälen miteinander verbunden sind. Um dieses Zentrum liegen weitere 130 Inseln bis ca. 1000 km östl. zerstreut im Ozean die meisten davon sind flache Korallen-Atolle. Berühmt ist Yap wegen des noch teilweise gebräuchlichen "Stein-Geldes". Die zentnerschweren, mühlsteingroßen Zahlungsmittel waren einst in ganz Mikronesien verbreitet. Im Hauptort COLONIA sind Mietwagen und Taxis erhältlich. Der öffentliche Schulbus von und nach einigen Dörfern kann von Besuchern mitgenutzt werden. Es gibt nur begrenzte Unterkünfte - Reservierung wird dringend empfohlen.

CHUUK (Truk) ist eines der beliebtesten Taucher-Paradiese des Pazifiks. Berühmt vor allem wegen über 70 Schiffs- u. Flugzeugwracks aus den Schlachten zw. Amerikanern und Japanern aus dem II. Weltkrieg, die sich in der weiten Lagune von Chuuk eine erbitterte Materialschlacht lieferten.

POHNPEI ist die größte der Western Caroline Islands und mißt ca. 65 km fast rund. Im Innern steigen ehemalige Vulkane bis 850m über das Meer. Noch sehr ursprüngliche Insel mit traumhaften Landschaften, Wasserfällen, Lagunen und sehr freundlicher Bevölkerung. Es ist rund um das Jahr warm mit einer Durchschn. Temp. von 21-29C. Anflug ausschl. mit Continental - Air Micronesia oder Air Nauru ab Fiji.